warum du niemals erfolgreich werden wirst

Die Volkskrankheit des Erfolgs

Erfolgreich werden ist ein Problem.

Ihm steht eine Volkskrankheit im Weg.

Und du bist auch davon betroffen.

Nein, es ist nicht der Bewegungsmangel.

Wobei dieser sicherlich häufig auch seinen Schatten wirft.

Aber dieses Mal ist es ein anderes Problem.

Welches das ist und wie du dich davon löst, verrate ich dir gleich.

Lass mich dir vorher noch kurz die Geschichte erzählen, die dir das Problem verdeutlicht.

Eines Tages beschlossen Frösche im Wald ein Wettrennen zu veranstalten. 

“Wer zuerst oben auf dem Turm ist, gewinnt!” verkündete der Anführer der Frösche.

Der Turm im Froschdorf war groß und steil. 

Es war eine wahrlich schwierige Aufgabe, ihn zu erklimmen.

Trotzdem fanden sich am Tag des Wettrennens 12 Frösche zusammen, um den steilen Turm zu erklimmen.

All die anderen Frösche waren an den Seitenlinien, um die Wettstreiter anzufeuern.

“Ihr schafft das!”, schrien die anderen Frösche.

Aber als die Wettstreiter dem Turm immer näher kamen, zweifelten die Zuschauerfrösche.

“Oh je, der Turm ist viel zu steil! Das schafft ihr nicht. Dreht um!” ließen sie verlauten.

Und tatsächlich: Ein Frosch nach dem anderen blieb stehen, da ihm der Turm zu steil

erschien.

Alle, bis auf einen.

Ein Frosch sprang unermüdlich weiter den Turm hinauf. Immer höher.

“Siehst du denn nicht, wie steil der Turm ist? Das schaffst du niemals! Komm runter!”, sagten die Zuschauerfrösche.

Aber er machte weiter.

Und tatsächlich: Der Frosch, der immer weiter machte, kam als einziger im Ziel an.

Die Zuschauerfrösche waren begeistert und fragten:

“Wie hast du das geschafft? Hast du uns nicht gehört, wie wir dich gewarnt haben? All die

anderen haben aufgehört.”

Als der Siegerfrosch nicht reagierte, wurde es all den anderen Fröschen auf einmal klar.

Er war taub.

So kann es gehen. 

Die meisten Menschen sind wie diese Frösche.

Sie glauben, was man ihnen sagt.

Sie glauben nicht an sich selbst.

Sie machen das, was andere ihnen sagen.

Du musst nicht unbedingt taub sein, um zu verstehen, was ich meine.

Lass dich nicht von deinen Zielen abhalten, auch wenn andere daran zweifeln.

Das Problem des Zweifelns ist diese Volkskrankheit, an der so viele leiden.

Eigentlich gehört sie in die Liste der WHO aufgenommen.

Doch dort findet man sie nicht.

Es ist einfacher, die Leute glauben zu lassen, sie könnten etwas nicht schaffen, als ihnen wirklich dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. 

Das ist auch der Grund warum du nicht erfolgreich werden kannst. 

Es sei denn, du tust etwas dagegen.

Wie genau das geht, verrate ich dir in meinem neuen Artikel.

In diesem Artikel wirst du lernen: 

1. Sei bereit von anderen zu lernen

Niemand lässt sich gerne etwas sagen. Daher ist es so schwer, wenn du erfolgreich werden willst. Das fängt mit dem Team-Meeting an, bei dem die Mitarbeiter lieber auf ihre Smartphones unter der Bank starren, als dem Vortragenden zuzuhören. Der kleine Junge reagiert trotzig, wenn seine Mutter ihm Ratschläge in Sachen Erziehung gibt und jeder ist davon überzeugt, dass es an seinem Urlaubsort am schönsten ist. Ständig meinen wir, es besser zu wissen.

Es ist gut, sich und seinem Weg zu vertrauen. Aber es gibt einen Unterschied zwischen Besserwisserei und der Bereitschaft, von anderen etwas zu lernen. Jeder Mensch weiß mindestens eine Sache, die du noch nicht weißt. Lerne daraus. Was wäre die Welt für ein Ort, wenn sich mehr Menschen dazu bereit erklären würden, etwas zu lernen, als zu versuchen vorschnell ihre Meinung durch zusetzten. Es ist ein Kampf gegen Windmühlen. Aber aufgeben ist kein Option. Es schaut schließlich auch für uns dabei etwas heraus. Wenn wir glücklich werden wollen, sollten wir uns der Tatsache hingeben, dass man nie ausgelernt hat.

Lebenslanges Lernen ist für mich zu einem Konzept geworden, dass immer griffiger wird, je älter ich werde. Früher dachte ich, dass es irgendwann einmal aufhört. Doch diese Einstellung hat mich nicht glücklich gemacht. Was im Leben zählt ist der ständige Austausch mit seinen Mitmenschen. Lernen, neue Sichtweisen erkennen und akzeptieren. Sich selbst nicht zu wichtig nehmen und auch mal fünf gerade sein zu lassen. Jeder Mensch weiß mindestens eine Sache, die du noch nicht weißt. Was machst du aus dieser Tatsache ?

2. Bestimme deine eigenen Werte und handle danach

Die heutige Welt dreht sich schnell. Ablenkung gibt es zu genüge. Die Unterhaltungsindustrie arbeitet gut. Was früher der TV geleistet hat, übernehmen heute Netflix, Social Media und diverse Messenger. Alles ist mit wenigen Klicks vernetzt. Partner werden im Internet gefunden. Shopping mit wenigen Klicks. Wenn du es darauf anlegst, brauchst du das Haus gar nicht mehr zu verlassen. Auch das kulturelle Programm gibt sein Bestes, um uns zu unterhalten. Schöne heile Welt. 

samsung memory hjRC0i0oJxg unsplash
Ablenkungen im digitalen Zeitalter

Was uns auf der einen Seite Freude bereitet, zieht uns auf der anderen Seite von uns selbst weg. Ein zweischneidiges Schwert. Orientierung, Klarheit und Fokus wurden durch Entertainment, Bequemlichkeit und einem gewissen Grad an Abhängigkeit ersetzt. Wenn du nicht Acht gibst, kannst du schnell den Faden verlieren. Oder hast du ihn noch gar nicht gefunden ? 

Meinungen darüber, was man zu tun oder zu lassen hat, gibt es genug. Aber weißt du selbst was du wirklich willst ? Hast du dir schon einmal die Zeit genommen ernsthaft darüber nachzudenken ? Ich will dich nicht unter Druck setzten, sondern dich darauf hinweisen, dass du niemals glücklich leben kannst, wenn du nicht weißt, was du willst. 

Das fängt bei unseren Werten an und hört bei unserem Willen, diese auch gegen Widerstände durchzusetzen, auf. Wie du deine Werte bestimmst und herausfindest, was im Leben zählt kannst, du hier nachlesen. Dein Glücksempfinden ist in hohem Maße davon abhängig, ob du dir deinem Weg bewusst bist. Ein starkes Fundament ist der Schlüssel in einer schnelllebigen und sich ständig verändernden Welt. Dann klappt es auch, wenn du erfolgreich werden willst. Die einzige Konstante in deinem Leben bist du. Wenn du in etwas investieren willst, dann bringt dir das die besten Erträge. 

3. Rechne mit Hindernissen und erlaube dir Fehler zu machen

Als Kinder lernen wir, dass die Herdplatte heiß ist. Einmal hingefasst, langt man so schnell kein zweites Mal hin. Kurzfristig gesehen schützt uns das vor einer Menge Schmerz. Auf lange Sicht bekommen wir aber eine falsche Vorstellung von Erfolg und dem Leben an sich. Erfolgreich werden bedeutet hinzufallen und wieder aufzustehen. Es bedeutet, aus seinen Fehlern zu lernen. Aber niemals dürfen wir eine Angst davor entwickeln, etwas falsch zu machen.

Unser Mindset wird leider viel zu häufig in diese Richtung beeinflusst.  In der Schule werden Fehler geahndet. Im Leben sind sie eine Quelle des Wachstums. Jedes Ereignis, das auf den ersten Blick ein Unglück zu sein scheint, kann sich im Nachhinein zu etwas Gutem drehen. Wer bereit dazu ist, seine Einstellung einmal zu überdenken und mutig genug ist danach auch zu handeln, wird früher oder später dafür belohnt werden. Die Erkenntnis, dass unser Leben nicht in Stein gehauen ist, sondern unser Denken veränderbar ist, hilft dabei. Mindset growth zeigt uns den Weg dorthin. Wir müssen offen für Neues sein und dürfen nicht zu vorschnell urteilen. 

taisiia shestopal o f7l9qbpTg unsplash
Fehler als Quelle des Wachstums im Leben

Wenn wir das einmal erkannt haben, können wir sogar einen Schritt weiter gehen und versuchen, nicht alle Fehler selber zu machen. Wenn wir uns nicht zu schade dafür sind, von anderen zu lernen, können wir die Abkürzung nehmen und es selbst besser machen. In meinem ebook habe ich die 10 häufigsten Fehler der meisten Menschen für dich zusammengefasst. Wenn du glücklich leben willst, dienen sie dir als Inspiration und grobe Orientierung dabei. Hier gelangst du direkt zum Newsletter.

Ich hoffe du konntest wieder etwas für dich mitnehmen und hast verstanden wie du erfolgreich werden kannst. 

Sei bereit von anderen zu lernen, bestimme deine eigenen Werte, handle danach und rechne mit Hindernissen auf deinem Weg. 

Möchtest du mehr Tipps und Tricks rund um ein glückliches und erfolgreiches Leben ? Dann trag dich jetzt hier in meinen Newsletter – den Glücksboten – ein und erhalte noch ein Dankeschön kostenlos dazu. Dabei geht es um die 10 häufigsten Fehler im Leben der meisten Menschen.

Bis zum nächsten Mal,

bleib am Ball,

bleib groß und stark,

dein Florian von Lebensplanet 

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

2 Responses

  1. Hallo Florian,

    vielen Dank für diesen Artikel.

    Man sollte immer an sich selbst glauben und arbeiten. Rückschläge sollte man analysieren und nach Verbesserung suchen. Sich von anderen lenken zu lassen hat noch keinen Erfolgreich gemacht.

    Viele Grüße
    Steven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.